(c) Andreas Beyer

Drachenbootrennen am Wukensee

(c) Thomas Dyhr

Über den Verteiler der Bernauer Braugenossenschaft kam am 28.06.2017 der Aufruf an die Braugenossen, sich an der Drachenbootmannschaft der Bernauer Braugenossen beim Biesenthaler Wukenseefest am 15.07.2017 zu beteiligen.

Das versprach, eine Gaudi zu werden und nachdem sich auch mein unsportliches Übergewicht nicht als Hindernis erwies, meldete ich mich an.

Am 09.07.2017 war das Training angesetzt, bei dem eine geduldige Lehrerin des ortsansässigen Drachenbootvereins Wukey´s e.V. aus unserem zusammengewürfelten aber fröhlichen Haufen Braugenossen eine Mannschaft zu formen suchte. Naja – die Trainingszeiten waren zwar steigerungsfähig, aber auch nicht so übel. Dafür plagte mich dann die beiden darauf folgenden Tagen ein mächtiger Muskelkater ob der ungewohnten Belastung.

Der heutige Vormittag war geprägt von vielen taktischen Überlegungen und organisatorischen Fragen. Wer sitzt wo im Boot – stimmt das Gewicht usw. Auch der in Biesenthal wohnhafte Bernauer Bürgermeister André Stahl stattete vormittags unserem Zeit einen Besuch ab.

(c) Lutz Weigelt

Als wir in den Vorläufen die Leistungen der Konkurrenz sahen, wussten wir, wo der Hammer hängt. Eine Strausberger Mannschaft brauchte für die 200 Meter unter 50 Sekunden… Angesichts dieser Leistungen sahen wir uns mit unseren Zeiten > 1 Minute in der Fun-Klasse ganz gut aufgehoben. Im Rennen konnten wir immerhin unsere Trainingszeiten halten, bzw. leicht steigern. 

Der Starkregen erzeugte einen Fluss in den See (c) Thomas Dyhr

Es wurde letztlich ein Ganztagesprogramm aus der Gaudi, weil das Rennen vor dem dritten und entscheidenden Durchgang wegen Gewitters und Starkregens unterbrochen werden musste.

Am Schluss gaben wir alles, was drin war und wurden immerhin Dritter der Funklasse, wie ich im nachhinein erfuhr – also stimmte unser Motto „Hetz mich nicht“.

Spaß hat´s gemacht. ich denke, nachstes Jahr wieder mitzumachen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Solve : *
18 × 25 =


1 Kommentar