Politische Aktivitäten

Seit Januar 2009 bin ich Mitglied in der Partei BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN.

Parteiämter

  • Von Februar 2009 bis Oktober 2014 war ich Beisitzer des Vorstandes im Regionalverband Niederbarnim mit dem Aufgabenbereich des Sitzungsdienstes – Vorbereitung und Organisation der Veranstaltungen des Regionalverbandes.
    Das Amt legte ich nieder, um mich auf die Wahrnehmung meines Mandates in der Stadtverordnetenversammlung Bernau und meines Amtes als Fraktionsvorsitzender konzentrieren zu können, welche mir nach der Kommunalwahl 2014 zufielen.
  • Seit November 2009 bin ich auch Vorstandsmitglied des Kreisverbandes Barnim der Partei Bündnis 90/ Die Grünen und im März 2015 als Sprecher des Kreisverbandes gewählt worden.

Schwerpunkte

  • Selbst wenn ich durch meine Vorstandstätigkeit in der Partei von Anfang an viel mit Kommunalpolitik zu tun hatte, arbeitete ich bis Mitte 2014 doch mehr auf den Gebieten der Landes- und Bundespolitik.
  • Nach der Kommunalwahl 2014 verlagerte sich der Schwerpunkt mit dem Mandat in der Stadtverordnetenversammlung Bernau auf die Kommunalpolitik.
  • Besonders am Herzen liegt mir bei meiner Vorstandstätigkeit die Stärkung der Mitglieder- und organisatorischen Basis der Partei 10612838_5000349982525_3389499387918202912_nin einem Wahlkreis, der nicht gerade als grüne Hochburg gelten kann und schon fast traditionell von der LINKEN dominiert wird.
  • Neben den zwangsläufig zeitaufwendigen und eher nach Innen gerichteten Vorstandstätigkeiten im Kreisverband engagierte ich mich auch noch inhaltlich in den Brandenburgischen Landesarbeitsgemeinschaften Soziales, sowie Recht und Demokratie, musste dieses Engagement aber aus zeitlichen und terminlichen Gründen reduzieren.

Außerparteiliches Engagement

  • Weil das Demokratiethema so überaus wichtig ist – es beschreibt immerhin die Grundlage politischen Handelns und politischer Willensbildung – engagiere ich mich in meinem Kreisverband gegen demokratiefeindliche Bestrebungen, wie sie – leider, muss man sagen – immer wieder von Rechts unternommen werden. Unter Anderem wirke ich in diesem Zusammenhang seit einigen Jahren auch im Bernauer Netzwerk für Weltoffenheit mit, das parteiübergreifend gegen rechte Bestrebungen wirkt.
  • Ein weiteres Thema, das mich bewegt, ist das Spannungsfeld Wirtschaft vers. Gemeinwohl und Naturschutz.
    Ich bin ein großer Verfechter des Gedankens, dass sich wirtschaftliches Handeln der Bewahrung unserer Welt und den Menschen unterzuordnen hat und nicht die natürlichen Lebensgrundlagen zerstören darf.
    Aus dieser Quelle speist sich mein Engagement gegen Atomkraft, CCS und Gentechnik – aber auch die Freihandelsabkommen, welche über den Hebel einer Liberalisierung des Handels alle sinnvollen Beschränkungen menschlichen Wirtschaftens zugunsten der Natur und des Gemeinwohls zunichte zu machen drohen.

Kandidaturen und Mandate

  • Zur Wahl 2009 wurde ich zum Direktkandidaten meiner Partei für den Bundestag im Wahlkreis 60 Barnim II/ Märkisch-Oderland und auf Listenkandidat Platz 5 der Brandenburgischen Bündnisgrünen gewählt. Eine deutliche Steigerung der Ergebnisse im Vergleich zur vorangegangenen Wahl zum Bundestag betrachte ich als persönlichen Erfolg eines engagiert geführten Wahlkampfes.
  • Im April 2011 wurde ich von der Mitgliederversammlung des Regionalverbandes Niederbarnim zum bündnisgrünen Kandidaten der Bürgermeisterwahl in Panketal am 11.09.2011 gewählt, die allerdings der Amtsinhaber mit einem überzeugenden Ergebnis für sich entschied.
  • Bei der Kommunalwahl 2014 trat ich für meine Partei im Wahlkreis Ahrensfelde-Werneuchen für den Kreistag, sowie Im Wahlkreis Bernau-Innenstadt für die SVV Bernau an.
    Als Nachrücker erlangte ich 2014 ein Mandat in der SVV Bernau und bin als Fraktionsvorsitzender der Fraktion Bündnis90-Grüne/ Piraten gewählt worden.
  • Bei der Landtagswahl 2014 vertrat ich meine Partei als Direktkandidat im Wahlkreis 15 – Ahrensfelde, Werneuchen, Wandlitz, Amt Biesenthal Barnim und Amt Britz-Chorin-Oderberg und erzielte ein im Vergleich zu den grünen Kandidaten der Nachbarwahlkreise mittleres Ergebnis.

weiter =>