PM: Glyphosat in der EU und auf dem Acker stoppen

Pressemitteilung
01/090517

Glyphosat in der EU und auf dem Acker stoppen

Direktkandidat Thomas Dyhr sammelt Unterschriften am EU-Aktionstag

Auf unseren Tellern und Äckern landet das giftige Pflanzenschutzmittel Glyphosat in hohen Mengen. Wir Grüne setzen uns für eine pestizidfreie Landwirtschaft ein“, so der grüne Direktkandidat Thomas Dyhr für den Wahlkreis 57 Uckermark/Barnim.

Am Samstag, 13. Mai ist ein EU-weiter Aktionstag der ‚Europäischen Bürgerinitiative‘ EBI, die Unterschriften für ein Verbot von Gylphosat sammelt. Damit will sie die Europäische Kommission dazu bringen, eine Gesetzesinitiative zum Stopp dieses Pflanzengifts zu starten.

Ziel der EBI ist es, Glyphosat aus dem Verkehr zu ziehen und unabhängige Genehmigungsverfahren für Pestizide einzuführen. Innerhalb eines Jahres
braucht die EBI mindestens eine Million Unterstützerinnen und Unterstützer aus mindestens sieben verschiedenen EU-Ländern.
Das Pflanzengift Glyphosat tötet alles Grün auf dem Acker, gefährdet Böden und Grundwasser, die menschliche Gesundheit und zerstört die Artenvielfalt. Glyphosat ist für Menschen laut der Weltgesundheitsorganisation ‚wahrscheinlich krebserregend‘. Doch ein Verbot des Pflanzengiftes durch die Bundesregierung wird von der Agrarlobby bisher erfolgreich blockiert.

Damit unsere Kinder gesunde Nahrung bekommen sind gesunde Pflanzen, die auf gesunden Böden wachsen, notwendig“, meint Thomas Dyhr.

Deshalb unterstützt er die Unterschriften-Aktion des EBI und ist am Samstag, 13.5.17, von 10h bis 14h mit einem Infostand in der Prenzlauer Fußgängerzone, Kleine Friedrich Str./ Ecke Steinstraße.

Zusammen mit hunderten grünen Orts- und Kreisverbänden sammeln wir für ein Verbot von Glyphosat Unterschriften und möchten damit weiter dafür sorgen, dass sich Bürgerinitiativen als Elemente einer lebendigen demokratischen Kultur in Europa etablieren“, ergänzt Vorstandssprecherin Sarah Polzer-Storek.

Am selben Tag sammeln auch die Barnimer Grünen in Bernau
in der Zeit von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr an einem Infostand am Bahnhofsvorplatz Unterschriften für diese Aktion zum Stopp für Glyphosat.

Ulrike Harsch
B90/ Grüne KV-Uckermark
Geschäftsführung
039888 423 639
0152 3450 2848
gf@gruene-um.de