Beantwortung der Wahlprüfsteine des DEHOGA e.V.

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband hat mir als Direktkandidaten Wahlprüfsteine übersandt und um Beantwortung gebeten.

Ich habe mich bewusst nicht an das vorgegebene „Kreuzchen-Format“ gehalten, weil ich Politik nicht als digitale Angelegenheit in Form von „Ja“ und „Nein“ betrachte, sondern als Austarieren komplexer Zusammenhänge, das gut begründet sein will.

Ganz deutlich wurde bei der Beantwortung, dass der DEHOGA e.V. von der Politik einen Rollback zu Lasten der Beschäftigten wünscht:

  • weg mit dem Mindestlohn,
  • weg mit Arbeitnehmer-Schutzregeln bei der Arbeitszeit – Flexibilisierung bis zur Überlastung,
  • weg mit Aufzeichnungspflichten, welche die Zahlung des Mindestlohns überprüfbar machen,
  • weg mit der anteiligen Beteiligung der Arbeitgeber an der Sozialversicherung u.v.a.m. 

Meine Antworten finden Sie hier und meine Antworten zeigen auf, dass gegen einen Rollback bei den Arbeitnehmerrechten nur starke Grüne wirken. Einen schwachen Staat können sich nur Reiche leisten!

Zweitstimme GRÜN!

=> Weiter.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld