Der Regionalmarkt in Biesenthal war einen Besuch wert.

Heute besucht ich den 6. Biesenthaler Regionalmarkt, der im ganzen Barnim mit Plakaten und Flyern beworben worden war. An vielen Ständen rund um das historische Rathaus wurden von verschiedenen Anbietern regionale Produkte angeboten. Die Palette reichte vom Honig bis zu Pflanzen, die von einem zahlreichen Publikum betrachtet und gekauft werden konnten.

In der Mitte gab es Suppe. Die Plätze waren so voll belegt, dass es kaum ein rankommen gab.

Zudem wurde Live-Musik geboten.

Anknüpfungspunkte für Wahlkampfgespräche gab es für mich nicht. Musste auch nicht sein. Eine gute Zeit zu haben ist auch was wert. Beim Rundgang traf ich u.a. die Vorsitzende der Bernauer Stadtverordnetenversammlung und ihren Lebensgefährten, mit denen sich ein zwangloser und angenehmer Plausch – u.a. auch über die Erwartungen der heutigen Wahl in Nordrhein-Westfalen ergab.

Ich genoss die Zeit dort sehr.

Und während ich diese Zeilen am heimischen PC  bei offenem Fenster schreibe, bekomme ich unerwarteten Besuch:

Einen Maikäfer habe ich auch schon lange nicht mehr gesehen! Guten Tag und herzlich willkommen!

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld